Doppelte Minimalismus Herausforderung

Weniger ist mehr … entrümpeln befreit … das ist schon lange ein Thema von mir.

Ich habe das KonMari Buch lange vor diesem Riesenhype gelesen und mich schon Anfang der 2000er mit Ausmisten, Ordnung und Feng Shui beschäftigt.

Ein älteres, aber dennoch gutes Buch zu dem Thema ist von Dr. Rita Pohle “ Entrümpeln befreit „.

Jetzt tauche ich gerade in den „modernen“ Aufräumwahn ein und mache mir den Spaß, mir eine sogenannte Challenge vorzunehmen.

Ich habe – nicht sehr minimalistisch – gleich zwei – die Minimalismus Challenge von The Minimalists zum Ausmisten … am ersten Tag des Monats 1 Ding und am letzten Tag, also am 30. Juni 30 Dinge, da kommt man so auf knapp 500 Gegenstände und Besitztümer. Das sollte mir in diesem Monat nicht schwerfallen, da ich mitten im Papierkram-Aufräumen nach der interessanten Methode von Mari Kondo bin.

Hier geht es zu der Pinwand der Abschiede  bei Pinterest.

Heute ist es allerdings nicht ganz so einfach, da ich auf der Rückreise bin und in Singapur am Flughafen auf meinen Anschlussflug nach Europa warte, und mich frage, ob ich jetzt unterwes etwas finde oder mich morgen von drei Dingen trenne werde, mal sehen.

Der 2. Teil ist eher qualitativer Art und den habe ich bei  Anuschka Rees gefunden. Deas gibt sozusagen jeden Tag eine gute Tat. Hier werde ich mich nicht ganz an die Reihenfolge halten und ein wenig tauschen – die Freiheit nehme ich mir.

Heute habe ich Punkt 2 bereits vollbracht und 15 Minuten meditiert – im Flieger, das geht super mit geräuschdämpfenden Kopfhöreren und Headspace.
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s