# MeToo

Das Thema brennt mir nun auch richtig unter den Nägeln!! Keiner ist so richtig von den Weinstein Enthüllungen überrascht …. passt in das Hollywood Klischée, dass sich Frauen da hochschlafen müssen. Das ist ein echter Abgrund – klar und der Typ hat, mal salopp gesagt, einen an der Klatsche und gehört in Therapie. Doch das…

Verkaufen vs. verschenken

Ursprünglich veröffentlicht auf Hinterhand:
Immer öfter denke ich darüber nach Dinge zu verschenken statt sie zu verkaufen. Warum? Jeder Verkauf bedeutet: ich muss den Artikel fotografieren, beschreiben, ausmessen, einstellen, Nachrichten schreiben, Termine ausmachen, warten und umsonst warten, dass jemand kommt… usw. So viel Arbeit, so viel Zeit! Und wozu? Dass ich Dinge loswerde,…

Hans im Glück – der etwas andere Minimalismus

Der Impuls zu diesem Text kam mir bei der Zeitungslektüre im Urlaub Ende September. Hans Kratzer berichtet in der SZ über ein Fotobuch. Der Fotograf Stefan Winkelhöfer dokumentiert darin einen Sonderling, der irgendwo bei Regensburg auf einem halb verfallenen Hof wohnt. „Was kaputt ist, braucht er auch nicht mehr“. Das ist mal ein Ansatz zur…

Endlich Urlaub – vom Reisestress und dem Ankommen

Urlaub fängt eigentlich nur mit Stress an. Allein im Büro türmen sich die Dinge, die man vorher noch erledigen möchte, die Liste mit den To Dos, die man zur Übergabe vorbereitet. Inbox aufräumen, damit nach dem Urlaub nicht gleich wieder das Chaos ausbricht. Dann das Packen, mal echte Vorfreude, in Gedanken schon mal Dasein in…

Kleine Auszeiten – Rosenduft und Berges Luft

Kurz mal anhalten, sich selbst spüren, die Umgebung wahrnehmen, im Hier und Jetzt ankommen – das sind schöne und wohltuende Gewohnheiten für bewusstes und gesundes Leben. Das wird keine „meine besten Tipps zur Seligkeit“  sondern eine Reflektion über Momente des Innehaltens in den letzten zwei Wochen – zur Nachahmung empfohlen … Nummer Eins – Rosenduft…

Minimalismus – revisited – Papier und Bücher

So durchschlagend erfolgreich war meine Challenge nicht. Für mich sind Aufgaben, an denen ich jeden Tag etwas Spezielles erfüllen soll schwierig, da ich viel unterwegs bin und mit dem Wegwerfen und Entrümpeln ist es so eine Sache, das geht immer noch nicht virtuell – das wär mal eine Idee für eine App!! Heute ist der…

Es grünt endlich grün

Mein kleiner gelber Bonsai mutiert gaaaanz langsam,  aus den kleinen hoffnungsvollen Knospen werden nun richtig frische grüne Triebansätze. Dieser Wachstumsprozess dauert nun schon 35 Tage, das ist nicht lange, aber wenn man jeden Morgen aus dem Fenster auf einen gelben, kränklichen Baum schaut, ist das schon eine Quälerei. Was lernt man dabei: Hinschauen, im Hässlichen…

Doppelte Minimalismus Herausforderung

Weniger ist mehr … entrümpeln befreit … das ist schon lange ein Thema von mir. Ich habe das KonMari Buch lange vor diesem Riesenhype gelesen und mich schon Anfang der 2000er mit Ausmisten, Ordnung und Feng Shui beschäftigt. Ein älteres, aber dennoch gutes Buch zu dem Thema ist von Dr. Rita Pohle “ Entrümpeln befreit „….

Kerze der Hoffnung

Mein kleiner gelber Bonsai ist immer noch gelb und kränkt mein „Gärtner-Ego“ jedes Mal, wenn ich ihn ansehe. Doch wenn man genau hinschaut, da erkennt man kleine Triebkerzen, die wirklich Grünanteile haben. Also besteht noch Hoffnung, wenn gleich ich auch sehr ungeduldig bin und jede Tag am liebsten an den Trieben ziehen möchte, aber davon…

Mein kleiner gelber Bonsai

Dies wird die Geschichte meines kleinen gelben Bonsai, der hoffentlich wieder grün wird. Ich habe diese japanische Mädchenkiefer vor 2 Jahren von lieben Freunden zum Geburtstag bekommen. Die Kiefer ist über 30 Jahre alt. Und ich habe mich sehr über diesem Baum gefreut. Leider habe ich es vermasselt – Diagnose Trockenschaden, trotz automatischer Bewässerung im…

Hurra ….

Ich habe doch heute tatsächlich zwei „Gefällt mir“-Klicks bekommen. Schon lustig, welche kindliche Freude das in mir auslöst. Vielleicht auch, weil heute so ein wunderbarer Sommertag mit fast 30 Grad ist. Das Grün soooooo grün ist und die Berge stellen einen so wunderbaren Kontrast dar. Diese Perspektive wird hier regelmäßig auftauchen. Dieser Blick liegt an…

Jeden Tag ein paar Worte

Schreiben ist Denken. Habe heute einen interessanten TEDx Vortrag von Connor Neill gesehen, er schreibt selbst seit seinem 14 Lebensjahr jeden Tag …  die Frage für mich ist, was noch wirkungsvoller ist von Hand schreiben oder per Computer … Hier der Link zu dem Vortrag – auch als Memo für mich selber und damit übe…